Unsere Homepage versteht sich vorrangig als Archiv und somit sind wir leider nicht der richtige Ansprechpartner. Dagegen sind wir offen für alles, was die eigentliche Recherche rund um die Roseburg und ihren genialen Baumeister betrifft.

Roseburg -
Roseburg-Gästebuch

Roseburg-Gästebuch

Liebe Besucher,

die letzten Einträge in unserem Gästebuch sind sicherlich durchweg berechtigt. Dennoch haben wir uns entschieden, das Gästebuch vorerst für neue Einträge zu schließen. Es entsteht nämlich leider fälschlicherweise der Eindruck, dass wir für die aktuellen Geschehnisse auf der Roseburg verantwortlich seien.

Unsere Internetseite ist einzig und allein der Veröffentlichung unserer jahrelangen, intensiven und liebevollen Recherche über die Roseburg, ihrer Geschichte und ihren Erbauer, dem Architekten Bernhard Sehring gewidmet. Mit dem aktuellen Management haben wir nichts zu tun und wir sind auch nicht Ansprechpartner für die vergeblichen Besuche und andere berechtigte Kritiken. Im Gegeneil, auch wir sind sehr traurig darüber, dass diese Missstände von den verantwortlichen Personen nicht abgestellt werden.

Für den Austausch über unsere Seiten, über die Roseburg und über Bernhard Sehring stehen wir nach wie vor sehr gerne zur Verfügung: info@roseburg-harz.de

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Adrian Chrupalla

Magdeburg, 04.11.2012, 12:29

Ich war frher auf der Roseburg mit meinen Eltern und es war damals noch in einem sehr schlechten Zustand aber durch seinen Charm war der schlechte Zustand berdeckt. Wrde jederzeit gern wieder dort zu besuch kommen und mit meiner Familie gern wieder einiges Bestaunen wollen.
Wnschen der Roseburg und dem Verein alles gute und hoffe das Sie solch eine kleine Geschichte erhalten knnen denn ich selber habe auch ein Verein fr ein altes Gebude und man wei was dran hngt.
Viel Glck

J.M. Jahn

Gttingen, 28.09.2012, 12:16

Liebe Kmmerer der Roseburg,
als ich vor ca. zwlf Jahren mit dem Mountainbike den Harz bereisend die Roseburg entdeckte, war ich zutiefst erschttert ber das, was ich vorfand. Um so grer war die Freude ber das Erreichte, was sich dem Besucher heute bietet. Dafr Dank und Anerkennung! Was aber leider gar nicht geht, ist das gastronomische Angebot, zumal diese rtlichkeit mit ihrem Ambiente, dem Schmutz und schlechtem Service dem Roseburg-Erlebnis mehr schadet als ntzt. Ich denke, dass das Angebot im Caf vllig ausreicht, denn wer Mittag essen mchte, findet in der unmittelbaren Umgebung gengend zeitgeme Mglichkeiten. Eine Bitte zum Schluss: Die Mglichkeit der Mitgliedschaft per Internet zu schaffen.

Martina

17.06.2012, 20:02

Liebe Mitglieder des Frdervereins,
nachdem ich mich nun schon einige Male mit der Webseite beschftigt habe, bin ich auf die Veranstaltung
"Lust am Garten" gestoen.
Gestern nun war es endlich soweit. Wir wollten uns die Roseburg einmal aus der Nhe anschauen und waren erstaunt, was sich hinter den Mauern verbirgt, die wir bisher nur von der Strae aus kannten.
Ein wirklich wunderschnes Kleinod, da es wert ist, erhalten zu werden. Die Roseburg ist eine Reise wert und auch der sonst nur Vorbeifahrende sollte unbedingt hier eine Rast einlegen.
Unser Dank gilt den Organisatoren dieses romantischen Festes, die kleine Hppchen schmackhaft und auch fr das Auge schn anzusehen, vorbereitet hatten.
Auch die ideenreiche Dekoration war von besonders schner Art.
Alles in Allem eine gelungene Veranstaltung, umrahmt mit musikalischer Darbietung.
Gern kommen wir wieder.

RoEm

03.06.2012, 15:35

Fr alle Leser dieser Seiten,
ich mchte hier nicht ber gut oder schlecht dieser Seiten urteilen. Ich komme mit ihnen gut zurecht.Verbesserungen knnen und sollten laufend vorgenommen werden und dazu sind sinnvolle und verwertbare Hinweise sicher immer gern gesehen.
Aber m. M. nach ist der Roseburg-Bereich nur ein Teil, denn eigentlich geht es doch um das gesamte Leben und Werk der Baumeisters und Architekten Bernhard Sehring und der wird sehr gut dargestellt. So ausfhrlich habe ich noch keine Seiten im Internet gefunden.
Die Roseburg hat in ihrer langen Geschichte gute und auch schlechte Zeiten durchlebt.Ich kenne die Roseburg nun schon seit 1967 und habe mit ihr gute und schlechte Zeiten erlebt, jetzt sind wieder die guten dran, was hoffentlich lange so bleibt.
Das heit, da nicht nur ich mir wnsche, da diese schne mrchenhafte Burganlage von vielen Menschen besucht wird.
Danke und alles Gute

Vera B.

29.05.2012, 16:03

Die Ostertage habe ich mit meiner Familie im Harz verbracht. Bei Recherchen im Internet ber Sehenswrdigkeiten bin ich auch auf die Roseburg gestoen. Der Ausflug zur Burg hat sich wirklich gelohnt! Eine traumhaft schne verwunschene Anlage! Ich wre sehr enttuscht gewesen, wenn ich die Burg nicht gesehen htte. Und dazu wre es fast gekommen! Denn diese Homepage der Burg erreicht leider den Gegenteil bei zuknftigen Besuchern. Denn diese Seite hier ist so schlecht und abschreckend gestaltet! Die ganze Aufmachung ist billig und unseris und einfach nicht professionell genug. Die Bilder, die man unter "Heute" sehen kann, sind dennoch total veraltet. Diese gammelige Ruine, die dort auf den Bildern zu sehen ist, die einem zeigt, dass man am besten einen riesigen Bogen um diese Burg machen sollte, zeigt nicht die Realitt! Denn wie bereits erwhnt, lohnt sich der Besuch total! Ich habe ber dieses Homepage-Problem schon mit der netten Dame an der Kasse gesprochen. Ich lege Ihnen wirklich nahe, diese Seite komplett zu berarbeiten, da Ihnen sonst wirklich viele Besucher verloren gehen und dass wre wirklich schade! Gerade heute wo das Medium des Internets eine so riesige Rolle spielt, ist eine serise Internetprsenz unabdingbar. Htte ich nicht die durchweg positiven Kommentare im Gstebuch gelesen und nicht selbst noch nach anderen Fotos der Burg im Internet gesucht, htte ich dieser Burg definitiv keinen Besuch abgestattet.
Mit herzlichem Gru,
Vera B.

Sicherlich ist nicht alles Gold, was da so rosa auf unseren Internetseiten schimmert. Es gibt immer Verbesserungspotential und wir sind fr jeden sachlichen Hinweis dankbar. Man vergesse aber nicht, dass wir diese Internetprsenz nicht aus kommerziellen, sondern aus rein ideellen Grnden in unserer Freizeit und ohne finanzielle Untersttzung betreiben, weil uns die Roseburg, nebst dem symphatischen Eigentmerehepaar und dem engagierten Frderverein ans Herz gewachsen sind. Vielleicht sehen Sie uns daher unsere billige unserise Unprofessionalitt ein wenig nach, was ohnehin Geschmackssache ist, und erkennen an, dass es diese Seiten immerhin geschafft haben, Sie zur Roseburg zu fhren, worber wir uns trotz Ihrer Kritik sehr freuen.

heiko ellert

Roseburg, 15.05.2012, 21:22

Hallo
wehrter Herr Kalinowski,Frderverein Roseburg und Frau Falke.
Wer immer den Nammen meiner Famiele am Sonntag den 06.05.12 um 17.50 Uhr misbraucht hat und zu ihnen Herr Kalinowski dieses sagte,tut es mir sehr leid .Weder ich noch ein anderes Mitglied meiner Famiele hat so eine uerung ihnen oder anderen Besuchern der Roseburg gegen ber gemacht.Ich bin gerne bereit dieses in einem persnlichen Gesprch mit ihnen zu klren.
freundliche Gre
Heiko Ellert Roseburg

Frank Bohne

13.05.2012, 16:13

Hallo,
wir haben letztes Jahr der Roseburg einen Besuch abgestattet und fanden es toll wie sich alles verndert hat. Beim dem Besuch zuvor war doch so einiges baufllig. Jedenfalls hat es uns so gut gefallen, dass wir einen Beitrag auf unserer Webseite erstellt haben.
Viele Gre
Familie Bohne

Herr Kalinowski

07.05.2012, 10:15

was fr ein unfreundlicher Mensch der dort auf der Roseburg war. ich und meine familie waren gegen 17.50 Uhr dort oben und wollten uns die Roseburg anschauen und pltzlich kam der Mann er hie angeblich Herr Elert und meckerte uns an was wir um die Zeit dort zu suchen haben und wir sollten verschwinden. Also wenn dieser Mensch dort oben der Chef ist dann werden wir und unsere Bekannten dort nicht mehr erscheinen.

Dieser Vorfall ist mehr als rgerlich und die Kritik an dieser Stelle uerst berechtigt. Wir gehen davon aus, dass es innerhalb des Frdervereins hierzu eine Auswertung gibt.
Bitte verzagen Sie nicht, die idyllische Roseburg erneut zu besuchen.

Familie L. und M.

30.03.2012, 07:49

Hallo Ich denke das grte Dank sollte an die Grtnerinnnen gehen, die immer wieder die Feste zu besonderen Hhepunkten gestalten und dabei auch nicht vor Kosten und Mhen zurck scheuen. Denn die Grtnerinnen sind es die sich um alles kmmern und was der Frderverein auch mal ffentlich sagen knnte (nicht nur jeder an sich denken)

PennyMaik

Derenburg, 18.03.2012, 22:26

Hallo, nun sagt mal bitte, gucke im Moment den Polizeiruf 110, wurden bei Euch einige Szenen gedreht!?!?!?
Egal ob, aber dieses Jahr kommen wir mit Sicherheit wieder bei Euch vorbei!!!
MfG

« 1 4 5 6 7 8 9 10 »