Roseburg-Gästebuch

Roseburg-Gästebuch

» neuer Eintrag

Dr. Jörg Kuhn und Fiona Laudamus

Berlin, 26.09.2007, 20:02

Liebe Rosenburgler,

wir haben mit Begeisterung Ihren Sehring'schen Stammbaum gelesen. Kein Wunder, dass Sehring soviel Wert auf seine "Ahnenkammer-Malerei" gelegt hat. Dazu zwei kleine Bemerkungen: 1. Hildegard Sehring, geb. Schober hieß nicht zusätzlich "Kopen de Borg". Die richtige Leseweise des Inschriftentextes in der Roseburg lautet "übersetzt": Bernhard Sehring und Hildegard, geb. Schober "kaufen die Burg". Das ist also nur eine Erzählung zum Objekt, kein Namenszusatz. 2. Die Adoptivtochter von Bernhard und Hildegard Sehring, Lucie Salomea Kügler, geb. Lewin, liegt auf dem Alten St. Matthäus-Kirchhof, Großgörschenstraße 12, in 10829 Berlin-Schöneberg beigesetzt. Da müßte auch ihr Geburtsdatum zu finden sein, gegebenenfalls mit Hilfe der Friedhofsverwaltung der Zwölf-Apostel- und St. Matthäus-Kirchengemeinde, Kolonnenstraße 24-25, 10829 Berlin. Als Frage bleibt für uns bisher ungeklärt der Beisetzungsort der nach Berlin überführten Urne von Bernhard Sehring sowie der Beisetzungsort von Hildegard Sehring. Könnten Sie hier weiterhelfen?

Mit besten Grüßen JK und FL

Dr. Jörg Kuhn

Berlin, 26.09.2007, 19:07

Liebe Rosenburgler,

bei der Suche nach einem historischen Foto der von Bernhard Sehring und W. Krauss 1891 entworfenen Erbbegräbnisanlage des Ehepaares Antonie und Albert Wolff an der Südwand des Luisen II Friedhofes Königin-Elisabeth-Straße 46-50 in Berlin-Charlottenburg-Westend wäre ein Blick in die umfängliche Fotosammlung des Landesarchivs Berlin, Eichborndamm, Berlin-Reinickendorf, zu empfehlen. Dort existiert zumindest eine Aufnahme von 1946. Sie zeigt immerhin - trotz verwilderter Bepflanzung - das heute verlorene schmiedeeiserne Frontgitter und die ebenfalls heute verlorenen beiden Inschriftentafeln. Die Friedhofsverwaltung, Fürstenbrunner Weg 37-67, 14059 Berlin, sucht noch dringend Sponsoren für die Neuschöpfung der Inschriftentafel für den berühmten Bildhauer Prof. Albert Wolff (und gegef. auch für seine Ehefrau und Cousine Antonie, geb. Höhn). Sollte sich ein Sehring & Wolff-Fan auf diese Seite begeben, sei er herzlich gebeten, sich bei der Friedhofsverwaltung in der Sache zu melden.

Beste Grüße an die fleissigen Rosenburgler, JK

Marlies

18.09.2007, 17:27

Vor Jahren haben meine Familie und ich bei einer Harzreise die Roseburg entdeckt. "Märchenschloss" trifft es genau. Sehr informativ finde ich die Internetseiten zum Architekten Bernhard Sehring. Danke dafür. Ich freue mich, dass es Leute gibt, die sich für den Erhalt und die Nutzung der Burg einsetzen. Ich wünsche allen beste Erfolge.
Ein Besuch im nächsten Jahr ist fest eingeplant.
Marlies

Heidi

Kleinniedesheim (bei Worms), 24.07.2007, 13:36

Hallo, da bin ich aber überrascht, was ich beim "Kramen" im Internet gefunden habe. Als ich noch in Quedlinburg und Ballenstedt wohnte, war ein jährlicher Besuch der schon damals romantischen Burg "Pflicht". Ich freue mich sehr, dass sich jemand gefunden hat, der die Anlage ebenso sieht und dann noch genug Geld und Mut hat, sie zu kaufen. Ich wünsche den jetzigen Besitzern ein gutes Händchen und viel Unterstützung beim Erhalt der Burg und des wunderschönen Parkes. Und - versprochen - noch dieses Jahr werde ich mit meiner Mutti und meinem Mann die Burg wieder besuchen.

Christian Beckers

OWL, 18.05.2007, 17:41

Hallo!
Durch Zufall (bedingt durch die vielen Umleitungen im Harz!) entdeckten meine Freundin und Ich auf der Fahrt zu Burg Falkenstein diesen wunderschönen Ort. Völlig allein und bei schönstem Wetter erkundeten wir die Gänge und den Garten Ihrer romantischen Burg.
Besonders schön und originell fanden wir die kleinen "Überraschungen", die uns zeitweise wirklich glauben ließen, das es an diesem Ort wirklich spukt.... (oder waren die Überraschungen gar etwa keine?!).
Freundschaft schloß ich auch gleich mit den beiden Pfauen, wobei der eine der beiden mich ziemlich nah an sich heranließ.
Ich hoffe, Sie restaurieren und reparieren das Anwesen weiterhin und vielleicht werden wir unseren nächsten Kurzurlaub auf Ihrer Burg verbringen.
Interesse hätte ich auch an der Broschüre Rosenburg 1907 - 2007 und sonstigen Infomaterial zu Übernachtung und Geschichte.

Einen begeisterten Gruß aus Ostwestfalen-Lippe senden Christian und Silvia

PennyMaik

Derenburg, 01.05.2007, 20:56

Also ich war heute nach fast 3 1/2Jahren wieder auf der Roseburg und sie war offen, sogar das Cafe hatte geöffnet, man wurde freundlich bedient und es schmeckte auch noch sehr gut!!!
Ich verstehe leider diese ganze Aufregung nicht und schon gar nicht das auf dieser Seite drauf hingewiesen werden muss, da diese Seite nur als Hobby und aus Liebe zur Roseburg entstanden ist!!!
Wie schon gesagt, fand ich die Zeit die Roseburg nach einigen Jahren wieder zubesuchen und man konnte auf den ersten Blick sehen das sich hier was bewegt hat und sicherlich noch bewegen wird!!!

MfG Maik Matscheroth

P.S. Macht bitte weiter so!!!

Dagmar Kummerländer

Radisleben, 23.04.2007, 20:07

Wir wollten heute der Roseburg nach längerer Zeit wieder einmal einen Besuch abstatten in der schönsten Jahreszeit, da auf Ihrer Website steht, dass ab 6. April geöffnet wäre und waren sehr enttäuscht. Ab wann steht man denn nicht mehr vor verschlossenem Tor?

Helga

Wernigerode, 15.03.2007, 22:05

Wir haben uns auf der Internetseite extra informiert und entnommen,daß nur das Cafe geschlossen ist.Burg ist zu besichtigen.Nach der Anfahrt standen wir vor verschlossener
Tür ein kleiner Zettel teilt mit Geschlossen.
Das ist nicht sehr fein .Schon auf der Internetseite muss stehen Geschlossen!
Das erspart viel Ärger.
Also Roseburg Geschlossen bis Ende März!
So schnell kommen wir nicht wieder....

Leider müssen wir eingestehen, dass Sie natürlich Recht haben. Solch eine Information gehört auf die Internetseite. Bei allen Bemühungen, unsere Internetseiten zur Roseburg und über Bernhard Sehring stets zu ergänzen und aktuell zu halten, passieren allerdings auch uns Fehler und Unterlassungen, zumal wir unsere Seiten nur aus Zuneigung zur Roseburg und in Würdigung der Arbeiten Bernhard Sehrings betreiben und selbst nur selten vor Ort sein können. Wir werden Ihren und den Gästebucheintrag Ihres Vorgängers aber gerne zum Anlass nehmen, uns zukünftig besser und umfassender über die Öffnungszeiten von Burg und Café zu informieren und diese dann auf unseren Seiten zu veröffentlichen.

W.Eisfeld

11.03.2007, 22:18

Wir waren heute auf der Roseburg.Wunderschön, aber leider geschlossen.Es wäre schön, wenn auf der Internetseite auch die Öffnungszeit angegeben wäre.Denn von Nordhausen ist es doch ein ganzes Stück Weg.

Frank Endinger

21.01.2007, 00:49

Guten Tag!
Es tut mir sehr weh, wenn ich die Roseburg anschaue. Sie zerfällt zusehens!
Es ist eine Sehenswürdigkeit in unserer Region, die viele Besucher aus nah und fern anlockt hat, ich hoffe nur sie wird nicht eines Tages eine Ruine sein.
Selbst zu DDR Zeiten war die Burg besser in Schuss!

« 1 8 9 10 11 12 13 14 »