Roseburg-Gästebuch

Roseburg-Gästebuch

» neuer Eintrag

Birgit Schrader (Wohlfahrt)

Lbben(Spreewald), 28.02.2008, 20:27

Liebe Roseburger, liebe Riederaner,

heute schaute ich mich mal wieder auf den Seiten der "alten Heimat" um. Fast 21 Jahre lebte ich mit meiner Familie in Rieder, bis ich 1985 Sachsen Anhalt verlie. Unsere Familie besa zu damaliger Zeit kein Auto und alle Ausflge mit Verwandten oder Freunden fhrten uns zur Roseburg. Jhrlich waren wir mindestens 2 mal hier, entlang des Schierbergs, vorbei am "Dicken Stein", zwischen Bachlauf und Sauerkirschplantagen wanderten wir stundenlang bis zur Burg. Es war immer ein groes Erlebnis fr uns und wir haben viele schne Erinnerungen daran. Umso mehr freut mich diese wunderbare Seite, mit viel Mhe und Liebe zusammengestellt. Ich war lange nicht mehr bei euch, aber ich komme im Mai, versprochen ... Ob wohl Herr Kaps (mein ehemaliger Vermieter) noch den Eingang der Roseburg bewacht? Macht weiter so und alles alles Gute!

Thomas Wege

jetzt 15374 Mncheberg, 05.02.2008, 20:45

Hallo .... also , ich muss schon sagen ... ich bin begeistert !
Eine derartig interessante , aufschlussreiche , informative und mit so viel Liebe zum Detail gestaltete Website findet man nicht oft im WWW.
Ich selbst stamme brigens ursprnglich aus Ballenstedt . Bin dort 1969 geboren und kann mich noch sehr gut an meine wunderschne Kindheit - wobei die Roseburg eine groe Rolle spielte - erinnern . Mir sind unzhlige Besuche auf diesem so herrlichen Mrchenschloss in guter Erinnerung geblieben . Schon als Schulkind wanderten wir Jungs fast tglich vom Ballenstedter Schloss , durch den Schlosspark , vorbei am Lwen Richtung Frstenweg , berquerten den kleinen Bachlauf , rannten ber die Wiese hinauf zur Burg ! Und dann ....genau... , wir spielten Ritter , Raubritter , Kreuzritter uvm. Oft erzhl ich heute meinen Kindern davon. Sie sind total begeistert von der guten alten Zeit. Auch an sehr viele Familienausflge auf die Burg kann ich mich gut erinnern .
Es war jedesmal etwas Besonderes ! Im Anschluss dieser Mail werde ich sogleich in alten Fotoalbem whlen und mir diese wunderbaren Eindrcke zurckholen.
Vielen Dank fr diese imposannte Seite im Netz !
Ich wnsche Ihnen viel Erfolg und Schaffenskraft fr Ihre weiteren Unternehmungen ....und wie schon beim alten Sehring ... Ihr Traum soll in Erfllung gehen !
MfG , Thomas Wege , 05.02.2008
P.S. Im Sommer komme ich Sie besuchen ! Garantiert !

Verena Keller

CH 4055 Basel, 12.01.2008, 10:56

Sehr geehrer Herr Sehring,
liebe Roseburg-Freunde!

Ich kenne die Roseburg seit 40 Jahren. Im Sept. 1968 war
ich als Schweizer Schauspielerin an den Stdtischen Bhnen Quedlinburg engagiert. Damals gab es kein Zimmer fr mich in der Sadt. Also wurde ich auf der Roseburg einquartiert. Ich bekam ein Zimmer, zuoberst im Turm, mit wunderbarer Aussicht. Jeden Morgen brachte mir ein Angestellter einen Zuber mit Heisswasser die Wendeltreppe hinauf, damit ich mich in der Cuvette waschen konnte.
Jeden Tag fuhr ich mit dem Bus nach Quedlinburg zu den Proben. Die Abende verbrachte ich romantischen Park. Ich las von Andr Gide "Die enge Pforte" und lebte in einer Traumwelt, und dies: mitten im real existierenden Sozialismus! Vor zwei Jahren war ich kurz auf der Burg und erlebte, wie eine Grtnerin den Park umgestaltete. Sie sprach mir von dem Projekt, dass jetzt ein privater Mzen die Roseburg bernimmt und ausbauen wird. Dieser Mzen sind vermutlich Sie, Herr Sehring! Ich finde es grossartig, dass heute so eine Privatinitiative mglich ist. Im Herbst organisieren ich eine Reise in den Harz.
Wir mchten gerne der Roseburg einen Besuch abstatten.
Gibt es dort ein Restaurant, oder nur ein Kaffee? Ist es
am Sa. 4. Oktober 08 offen?
Mit freundlichen Grssen,
Verena Keller, Spalenring 119, 4055 Basel

Gerda Roseburg

17.11.2007, 19:21

Nach lngerer Zeit mchte ich mal wieder melden. Ich bin weiterhin ber Ihre "Roseburg-Seite" begeistert und mchte Ihnen ein groes Lob fr Ihre Mhe aussprechen. Machen Sie weiter so. Haben Sie denn inzwischen etwas ber den Verbleib der Steinlwen am Eingang der Burg herausbekommen? Herzliche Gre.

Dr. Jrg Kuhn und Fiona Laudamus

Berlin, 26.09.2007, 20:02

Liebe Rosenburgler,

wir haben mit Begeisterung Ihren Sehring'schen Stammbaum gelesen. Kein Wunder, dass Sehring soviel Wert auf seine "Ahnenkammer-Malerei" gelegt hat. Dazu zwei kleine Bemerkungen: 1. Hildegard Sehring, geb. Schober hie nicht zustzlich "Kopen de Borg". Die richtige Leseweise des Inschriftentextes in der Roseburg lautet "bersetzt": Bernhard Sehring und Hildegard, geb. Schober "kaufen die Burg". Das ist also nur eine Erzhlung zum Objekt, kein Namenszusatz. 2. Die Adoptivtochter von Bernhard und Hildegard Sehring, Lucie Salomea Kgler, geb. Lewin, liegt auf dem Alten St. Matthus-Kirchhof, Grogrschenstrae 12, in 10829 Berlin-Schneberg beigesetzt. Da mte auch ihr Geburtsdatum zu finden sein, gegebenenfalls mit Hilfe der Friedhofsverwaltung der Zwlf-Apostel- und St. Matthus-Kirchengemeinde, Kolonnenstrae 24-25, 10829 Berlin. Als Frage bleibt fr uns bisher ungeklrt der Beisetzungsort der nach Berlin berfhrten Urne von Bernhard Sehring sowie der Beisetzungsort von Hildegard Sehring. Knnten Sie hier weiterhelfen?

Mit besten Gren JK und FL

Dr. Jrg Kuhn

Berlin, 26.09.2007, 19:07

Liebe Rosenburgler,

bei der Suche nach einem historischen Foto der von Bernhard Sehring und W. Krauss 1891 entworfenen Erbbegrbnisanlage des Ehepaares Antonie und Albert Wolff an der Sdwand des Luisen II Friedhofes Knigin-Elisabeth-Strae 46-50 in Berlin-Charlottenburg-Westend wre ein Blick in die umfngliche Fotosammlung des Landesarchivs Berlin, Eichborndamm, Berlin-Reinickendorf, zu empfehlen. Dort existiert zumindest eine Aufnahme von 1946. Sie zeigt immerhin - trotz verwilderter Bepflanzung - das heute verlorene schmiedeeiserne Frontgitter und die ebenfalls heute verlorenen beiden Inschriftentafeln. Die Friedhofsverwaltung, Frstenbrunner Weg 37-67, 14059 Berlin, sucht noch dringend Sponsoren fr die Neuschpfung der Inschriftentafel fr den berhmten Bildhauer Prof. Albert Wolff (und gegef. auch fr seine Ehefrau und Cousine Antonie, geb. Hhn). Sollte sich ein Sehring & Wolff-Fan auf diese Seite begeben, sei er herzlich gebeten, sich bei der Friedhofsverwaltung in der Sache zu melden.

Beste Gre an die fleissigen Rosenburgler, JK

Marlies

18.09.2007, 17:27

Vor Jahren haben meine Familie und ich bei einer Harzreise die Roseburg entdeckt. "Mrchenschloss" trifft es genau. Sehr informativ finde ich die Internetseiten zum Architekten Bernhard Sehring. Danke dafr. Ich freue mich, dass es Leute gibt, die sich fr den Erhalt und die Nutzung der Burg einsetzen. Ich wnsche allen beste Erfolge.
Ein Besuch im nchsten Jahr ist fest eingeplant.
Marlies

Heidi

Kleinniedesheim (bei Worms), 24.07.2007, 13:36

Hallo, da bin ich aber berrascht, was ich beim "Kramen" im Internet gefunden habe. Als ich noch in Quedlinburg und Ballenstedt wohnte, war ein jhrlicher Besuch der schon damals romantischen Burg "Pflicht". Ich freue mich sehr, dass sich jemand gefunden hat, der die Anlage ebenso sieht und dann noch genug Geld und Mut hat, sie zu kaufen. Ich wnsche den jetzigen Besitzern ein gutes Hndchen und viel Untersttzung beim Erhalt der Burg und des wunderschnen Parkes. Und - versprochen - noch dieses Jahr werde ich mit meiner Mutti und meinem Mann die Burg wieder besuchen.

Christian Beckers

OWL, 18.05.2007, 17:41

Hallo!
Durch Zufall (bedingt durch die vielen Umleitungen im Harz!) entdeckten meine Freundin und Ich auf der Fahrt zu Burg Falkenstein diesen wunderschnen Ort. Vllig allein und bei schnstem Wetter erkundeten wir die Gnge und den Garten Ihrer romantischen Burg.
Besonders schn und originell fanden wir die kleinen "berraschungen", die uns zeitweise wirklich glauben lieen, das es an diesem Ort wirklich spukt.... (oder waren die berraschungen gar etwa keine?!).
Freundschaft schlo ich auch gleich mit den beiden Pfauen, wobei der eine der beiden mich ziemlich nah an sich heranlie.
Ich hoffe, Sie restaurieren und reparieren das Anwesen weiterhin und vielleicht werden wir unseren nchsten Kurzurlaub auf Ihrer Burg verbringen.
Interesse htte ich auch an der Broschre Rosenburg 1907 - 2007 und sonstigen Infomaterial zu bernachtung und Geschichte.

Einen begeisterten Gru aus Ostwestfalen-Lippe senden Christian und Silvia

PennyMaik

Derenburg, 01.05.2007, 20:56

Also ich war heute nach fast 3 1/2Jahren wieder auf der Roseburg und sie war offen, sogar das Cafe hatte geffnet, man wurde freundlich bedient und es schmeckte auch noch sehr gut!!!
Ich verstehe leider diese ganze Aufregung nicht und schon gar nicht das auf dieser Seite drauf hingewiesen werden muss, da diese Seite nur als Hobby und aus Liebe zur Roseburg entstanden ist!!!
Wie schon gesagt, fand ich die Zeit die Roseburg nach einigen Jahren wieder zubesuchen und man konnte auf den ersten Blick sehen das sich hier was bewegt hat und sicherlich noch bewegen wird!!!

MfG Maik Matscheroth

P.S. Macht bitte weiter so!!!

« 1 8 9 10 11 12 13 14 »